Relakks unter Ubuntu(Gnome)

Folgende Pakete müssen installiert sein:Network Manager, vpnc, network-manager-vpnc, network-manager-pptp, pptp-linux

Dazu kann man Synaptic-Paketverwaltung benutzen:

Nun klickt man auf das Symbol des Netzworkmanagers (nm-applet, Network Manager, normale rechte obere Ecke, blaube Balken oder Kabelsymbol) und klickt auf “VPN- Verbindungen, dort dann auf “VPN konfigurieren”

“Hinzufügen”

“Vor”

Verbinden mit “PPTP-Tunnel”(nicht Compatible Cisco…!!!)

Dann:

Unter Verbindung:

Verbindungsname: “Relakks”

Typ: Windows VPN (PPTP)

Gateway: pptp.relakks.com

Dann wechselt man oben auf Authentifikation:

Dort setzt man nur einen Haken bei “EAP verweigern”, sonst nirgends!

Und wechselt dann auf Verschlüsselung und Komprimierung:

Hier nur den Haken bei “128-bit MPPE-Verschlüsselung verlangen” setzen

Und wechselt zu PPP-Optionen:

Haken bei “Peer-DNS verwenden” setzen und bei “Alleiniger Gerätezugriff (UUCP-ähnliche Sperre)”

MTU 1400 (üblicherweise als einziges abzuwandeln)
MRU 1416
lcp-echo-failure 10
lcp-echo-interval 10

Routing:

Haken bei “DNS durch Tunnel ermitteln” setzen…

Jetzt “Anwenden” und dann wieder im Network-Manager die VPN-Verbindungen auswählen, auf Relakks klicken, Benutzername und Passwort eingeben und Ubuntu stellt die Verbindung her. Von Fehlermedlungen nicht entmutigen lassen, liegt normalerweise an Relakss(“VP-Verbindung konnte nicht hergestellt werden”, sondern einfach nochmal probieren, eventuell etwas später…

One Response to Relakks unter Ubuntu(Gnome)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: